Sternenhimmel auf www.calsky.com Beobachtungsplaner auf interstellarum Aktuelle Kometen Aktueller Kp Index Röntgenaktivität

Geomagn.  Feld
Heavens Above Aktuelle Mondphase Station Stötten auf www.wetter24.de
   

Beobachtungshinweise für November 2015

Details

 

Mond und Planeten

Der Vollmondtermin für November 2015 fällt auf den 27. November 2015; der Neumondtermin auf den 13. November 2015. Die beste Beobachtungszeit für den Monat November liegt zwischen dem 6. November und dem 20. November 2015.

 

Merkur

Merkur beendet seine beste Morgensichtbarkeit im Jahr 2015 in der ersten Novemberwoche. Entsprechend schwierig ist es Merkur in der Dämmerung zu entdecken. Weitere Hinweise zur Sichtbarkeit von Merkur gibt es im Internet zum Beispiel bei der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.

 

Venus

Venus bleibt weiterhin strahlender Morgenstern am Osthimmel. Ihre Aufgänge verspäten sich aber immer mehr und ihre Helligkeit nimmt etwas ab.

 

Mars

Mars kann am morgendlichen Osthorizont beobachtet werden. Seine Aufgänge erfolgen etwas früher und auch seine Helligkeit steigert sich leicht.

 

Jupiter

Jupiter baut seine Position am morgendlichen Osthorizont aus. Seine Aufgänge verlagern sich in Richtung Mitternacht, entsprechend wird die Beobachtungszeit immer länger. Seine Helligkeit nimmt im Laufe des Monats ebenfalls leicht zu.

Aktuell tummeln sich mit Venus, Mars und Jupiter gleich drei Planeten am morgendlichen Osthorizont. Zum Monatsanfang gesellt sich zu ihnen der Mond. Verfolgt man die Stellung von Venus und Mars über mehrere Tage, so kann man verfolgen wie sich Venus Mars nähert und schließlich an ihm vorbeizieht.

 

Himmelsanblick am 7. November morgens am Osthimmel

Himmelsanblick am 7. November morgens am Osthimmel

 

Saturn

Saturn ist unsichtbar.

 

Meteorströme im November

Im November treten einige schwächere Sternschnuppenströme auf. Die Leoniden treten vom 13. November bis zum 30. November am Morgenhimmel auf. Das Maximum mit bis zu 20 Sternschnuppen pro Stunde wird in der Nacht vom 17. auf den 18. November gegen 3 Uhr früh erwartet. Der Radiant liegt etwas nördlich vom Stern Regulus im Löwen.
Die Tauriden bestehen aus zwei Teilströmen. Die Süd-Tauriden erreichen ihr Maximum am 5. November, die Nord-Tauriden am 12. November. Im Maximum werden zwischen 20 Uhr abends und 4 Uhr morgens zwischen 5 und 10 Meteore pro Stunde gerechnet.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Grafiken erstellt mit Stellarium. Text von Markus Walter