Sternenhimmel auf www.calsky.com Beobachtungsplaner auf interstellarum Aktuelle Kometen Aktueller Kp Index Röntgenaktivität

Geomagn.  Feld
Heavens Above Aktuelle Mondphase Station Stötten auf www.wetter24.de
   

Beobachtungshinweise für Mai und Juni 2017

Details

 

Mond und Planeten

  Neumond  26. April 2017
zunehmender Mond  3. Mai 2017
  Vollmond  10. Mai 2017
abnehmender Mond  19. Mai 2017
  Neumond  25. Mai 2017 
zunehmender Mond  1. Juni 2017
  Vollmond  9. Juni 2017
abnehmender Mond  17. Juni 2017
  Neumond  24. Juni 2017
  beste Beobachtungszeit  19. April bis zum 3. Mai 2017
 18. Mai bis zum 1. Juni 2017
 17. Juni bis zum 1. Juli 2017

 

Sternbedeckungen durch den Mond

Der Mond bewegt sich immer mal wieder auf seiner Bahn vor einem weiter entfernt stehenden Stern vorbei und bedeckt ihn. Zwei solcher Ereignisse lassen sich im Juni beobachten. Am 3. Juni bedeckt zum Ende der Abenddämmerung der Mond den Doppelstern Porrima im Sternbild Jungfrau.
Bei der zweiten Sternbedeckung am 22. Juni bewegt sich der Mond vor dem Stern Aldebaran im Sternbild Stier. Allerdings findet diese Bedeckung am Taghimmel statt und ist mit bloßem Auge nicht zu sehen. Wer diese Sternbedeckung beobachten will sollte streng auf die Sicherheit achten und nicht direkt in die Sonne schauen. Es besteht Erblindungsgefahr.

 

Merkur

Merkur läßt sich ab Mitte Mai bis zur ersten Juniwoche am Morgenhimmel mit sehr viel Glück entdecken. Er bietet uns eine bescheidene Morgensichtbarkeit unter schwierigen Voraussetzungen. Unabdingbar sind dabei eine freie Sicht zum Horizont, da Merkur sehr tief steht und eventuell ein Fernglas. Mehr Infos auf der Homepage der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.

 

Venus

Venus ist weiterhin als Morgenstern am Osthorizont zu finden und baut ihre Stellung weiter aus.

 

Mars

Zum Schluß seiner Abendsichtbarkeit bietet der eher unauffällige Mars nochmals einen hübschen Anblick. Anfang Mai steht Mars dann im Sternbild Stier im goldenen Tor der Ekliptik. Es dauert danach bis zum Herbst, bis Mars wieder am Morgenhimmel auftaucht.

 

Jupiter

Jupiter steht nach seiner opposition im April weiterhin im Sternbild Jungfrau in der Nähe von Spika. Jupiter und seine Monde bieten jetzt gute Beobachtungsmöglichkeiten und steht fast die ganze Nacht am Himmel.

 

Saturn

Saturn nähert sich langsam seiner Opposition Mitte Juni an. Ab April gibt es die besten Beobachtungsmöglichkeiten in diesem Jahr. Bei der Beobachtung mit einem Teleskop sollte man auf die Ringöffnung achten; die Ringe des Planeten erscheinen sehr weit geöffnet und wir blicken auf die Nordseite der Ringe.

 

Meteorströme im Mai und Juni 2017

Im Mai und Juni 2017 treten viele schwächere oder unregelmäßige Meteorströme auf. Aus dieser Menge ragen die Eta-Aquariden heraus. Sie erreichen am 6. Mai ihr Maximum und dauern bis zum 28. Mai an. Der zweite stärkere Meteorstrom sind die Aritieden. Sie treten vom 22. Mai bis zum 2. Juli 2017 auf mit dem Maximum am 7. Juni.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Grafiken erstellt mit Stellarium. Text von Markus Walter